Schülergenossenschaften – Gemeinsam etwas bewegen!

"Nachhaltig wirtschaften - solidarisch handeln."

Was sind Schülergenossenschaften?

  • Schülergenossenschaften sind von Schülerinnen und Schülern eigenverantwortlich geführte Schülerunternehmen, die auf dem genossenschaftlichen Unternehmensprinzip beruhen.
  • Im Rahmen eines solchen Schulprojektes erarbeiten sie eigene Geschäftsideen, Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe.
  • Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Produkte und Dienstleistungen, die sowohl schulintern als auch außerhalb der Schule vertrieben werden.

Welche Ziele werden mit Schülergenossenschaften verfolgt?

  • Nachhaltige Schülergenossenschaften sind schulische Lernarrangements, in denen Wirtschaft und genossenschaftliche Prinzipien gelebt und erlebt werden können.
  • Praxisnah stärken sie die Motivation und erleichtern Schülerinnen und Schülern ab der 9. Klasse die berufliche Orientierung.
  • Von externen pädagogischen und genossenschaftlichen Partnern unterstützt, können sich Lehrerinnen und Lehrer auf die Entwicklung von Sozial- und Schlüsselkompetenz konzentrieren.
  • Das erfahrungsbasierte Lernen fördert Selbstständigkeit, demokratisches Handeln und Solidarität.

Wir unterstützen bei Ideenentwicklung, Umsetzung und Gründung

Immer mehr Schülerinnen und Schüler nehmen sich die Idee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zum Vorbild und gründen Genossenschaften. Alle Schülergenossenschaften haben ein gemeinsames Ziel: nachhaltig wirtschaften und solidarisch handeln.

Diese Schülergenossenschaften unterstützen wir derzeit:

EL Fietsen & More

DruckFest

Genius