Terminverschiebung der Vertreterversammlung 2020

Aus Verantwortung für die Gesundheit der Vertreterinnen und Vertreter und der geltenden Versammlungsbeschränkungen haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, die Vertreterversammlung nicht wie geplant am 9. Juni 2020 stattfinden zu lassen.

Als Ersatztermin wurde der 6. Oktober 2020 festgelegt.

Die Verschiebung der Vertreterversammlung hat jedoch zur Folge, dass im Juni keine Dividende ausgezahlt werden kann, da hierfür ein Gewinnverwendungsbeschluss der Vertreterversammlung erforderlich ist.

Mit dieser Vorgehensweise entspricht die Bank auch der Empfehlung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die - im Einklang mit der Europäischen Zentralbank – angesichts der Covid-19-Pandemie und der daraus entstehenden tiefen Rezession die Notwendigkeit sieht, dass die Banken bis Oktober 2020 keine Dividenden an ihre Eigentümer ausschütten.

Den durch den Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. geprüften Jahresabschluss zum 31.12.2019 hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 20. Mai 2020 aufgrund der besonderen Situation gemäß § 3 Absatz 3 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohneigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie festgestellt.

Den Geschäftsbericht 2019 stellt die Bank auf ihrer Homepage zur Einsichtnahme bereit.