Schülerprojekt der BBS wird zur Genossenschaft

"Druckfest" kooperiert mit der Volksbank Lingen

von: Laura Lühder

Ausgabe: Lingener Tagespost

Veröffentlicht am 03.04.2014

Vertreter der Schülergenossenschaft und der Berufsbildenden Schulen freuen sich über die Zusammenarbeit mit der Volksbank Lingen. Foto: Laura Lühder

LINGEN. Ökonomisches Wirtschaften mit Gütern und sich mit Problemen aus der realen Arbeitswelt auseinanderzusetzen, das lernen 19 Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Lingen, kaufmännische Fachrichtung. Ihre Schülerfirma "Druckfest" ist aus einem Lernangebot der Schule hervorgegangen.

Am 26. März hat sich "Druckfest" nun mit Unterstützung der Volksbank Lingen zur nachhaltigen Schülergenossenschaft erklärt. Die Lingener Volksbank ist Partnergenossenschaft und hat das Konto für die Schülerfirma zur Verfügung gestellt. Seit dem 1. April wird "Druckfest" offiziell als Genossenschaft geführt.

"Wir haben uns für den Namen "Druckfest" entschieden, weil wir alle fanden, dass das unser Projekt am besten beschreibt. Das Wort Druck steht für die Druckerzeugnisse, die wir in unserer Schülerfirma herstellen, und "fest" steht für die Eventplanungen und das Erscheinen auf Messen", berichtet Olga Badt, Schülerin der BBS und in der Firma für den Bereich Druck zuständig.

Teamarbeit ist wichtig

Seit dem ersten August vergangenen Jahres wird das Projekt Schülerfirma wöchentlich vierstündig durchgeführt. Messe- und Eventbesuche kommen noch hinzu. Ziel ist es, Druckerzeugnisse wie Schülerausweise und Spielpläne herzustellen. Dabei sind Werte wie Verantwortungsgefühl, Teamarbeit und Nachhaltigkeit den Schülern besonders wichtig. Anja Heinrich, ebenfalls Schülerin und eine der beiden Leiter des Projekts, berichtet: "Wir achten darauf, dass wir nur mit recycelbarem Papier arbeiten und zum Beispiel beim Eventmanagement Bus und Bahn mit einbeziehen."

Die Volksbank Lingen hat es sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen zu unterstützen und Schulen vor Ort zu fördern. Aus diesem Grund hat sie den Schülern der BBS Lingen auch das Prinzip der  Genossenschaft erklärt und ist selbst mit im Aufsichtsrat der Schülergenossenschaft "Druckfest" vertreten. Eva Prekel-Meiners vom Kinder- und Jugendmarkt der Volksbank Lingen glaubt, dass die
Zusammenarbeit für beide Seiten ein Gewinn ist: "Wir profitieren von Spontanität und den neuen Ideen der jungen Leute, und für sie bietet sich die Möglichkeit, sich einen Vorteil zu verschaffen, wenn es um einen Ausbildungsplatz bei uns an der Volksbank geht."

Vielleicht bietet sich diese Gelegenheit ja schon im Sommer. Denn Schuljahresende ist für die 19 Schüler der BBS Lingen am 31. Juni. "Ich hoffe, dass die Schüler, die zu uns kommen, genauso viel Spaß daran haben, selbst eine Unternehmungsstrukturierung zu erstellen, und natürlich hoffe ich, dass auch der Jahrgang nach uns dieses Projekt weiterführt", so Heinrich.