Volksbank-Mitarbeiter spenden 3000 Euro für Herzenswünsche

Lingener Tagespost, 02. Januar 2018

3000 Euro überreichte die Volksbank Lingen als Spendenerlös von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Verein Herzenswünsche. Foto: Volksbank

Lingen. Auch im Jahr 2017 war es den Mitarbeitern der Volksbank Lingen wichtig, der Region etwas zurückzugeben.

Wie bereits in den Vorjahren verzichteten die Mitarbeiter einer Mitteilung zufolge auf ein Weihnachtspräsent und spendeten 3000 Euro an den Verein Herzenswünsche. "Ein Kinderlächeln zu Weihnachten ist so viel wert", so begründete der Betriebsrat die Wahl des Vereins.

Ermutigung und das Aufzeigen einer Perspektive ist das Ziel von Herzenswünsche. Der bundesweit aktive Verein erfüllt schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang ersehnte Wünsche. Dies trägt nach Angaben des Vereins entscheidend dazu bei, den sehr belastenden Klinikalltag zu bewältigen. Dabei ist es dem Verein wichtig, dass jeder Wunsch individuell und mit viel Engagement verwirklicht wird. Von einem Besuch im Disneyland, über Erholung und Therapie auf Gran Canaria bis hin zum Treffen eines Prominenten ist alles dabei.

Natürlich leben auch in der Region Kinder, denen das Lachen durch eine schwere Krankheit oft schwer fällt. Demzufolge war es den Mitarbeitern der Volksbank wichtig, dass die Summe hier in der Region verwendet wird. Susanne Vedder, ehrenamtliche Mitarbeiterin bei Herzenswünsche, nahm diesen Wunsch mit und dankte für die Unterstützung.