Trainingscamp der FC Schalke 04-Fußballschule beim VfB Lingen

In Kooperation mit ihrem Partnerverein, dem VfB Lingen, plant die FC Schalke 04-Fußballschule auch im Jahr 2022 wieder vom 19.08.2022 bis zum 21.08.2022 ein Camp auf dem Vereinsgelände in Lingen.

Das Training in der FC Schalke 04-Fußballschule steht für ein besonderes Gütesiegel, denn es ist eng angelehnt an die Inhalte, die in der Schalker Knappenschmiede vermittelt werden. Diese genießt nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Weltstars wie Julian Draxler, Leroy Sane oder Manuel Neuer wurden hier ausgebildet.

Ab März tourt die Schalker Fußballschule wieder durch ganz Deutschland. Bis zum Oktober finden die blau-weißen Trainingscamps in den verschiedensten Regionen der Bundesrepublik statt. Jedes Camp geht über drei Tage. Auch für das leibliche Wohl der jungen Kicker ist gesorgt. Zwischen den Einheiten bekommen die Teilnehmer ein Mittagessen und haben zudem die Möglichkeit, an verschiedenen Aktivitäten und Wettkämpfen teilzunehmen.

In diesem Jahr macht die Fußballschule auch in Lingen halt. Gemeinsam mit ihrem Partnerverein, VfB Lingen, bietet die Delegation der Königsblauen allen Teilnehmern lehrreiche Fußballtage. Wie in den vergangenen Jahren finden die Camps auch 2022 wieder mit der Unterstützung der R+V-Versicherung statt. „Wir freuen uns in diesem Jahr in Lingen zu Gast zu sein. Hier haben wir hier optimale Bedingungen, um das Camp zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Teilnehmer zu machen“, berichtet Marco Fladrich, Leiter der S04-Fußballschule.

Alle, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich unter folgenden Links für das Camp anmelden:

Für Feldspieler:

https://store.schalke04.de/fanartikel/fussballschule/ticketinggame1875/vfb-lingen-3-tage-camp

Für Torhüter:

https://store.schalke04.de/fanartikel/fussballschule/ticketinggame1876/vfb-lingen-3-tages-camp


Die Veranstaltungen finden unter strenger Einhaltung der Hygienekonzepte der jeweiligen Vereine und der gegenwärtig geltenden Verordnungen statt.